Facetime und Zoom sind nicht die Lösungen

Facetime und Zoom sind nicht die Lösungen

In diesen Wochen lassen viele Autohändler und -unternehmen auf LinkedIn wissen, dass sie auch über WhatsApp erreichbar sind. Außerdem bieten sie Videotelefonie, Facetime, Google Meets, Zoom oder Microsoft Teams an, um den Kontakt zu ermöglichen. So flexibel erreichbar zu sein, setzt sich jetzt rasendschnell durch. Natürlich auch logisch, wir leben schließlich im Jahr 2021. Mit anderen Worten: Wir befinden uns in einer Phase, in der der Kunde viel mehr von zu Hause aus erledigen möchte.

Über Facetime kann man natürlich ganz fantastisch ein Auto vorführen, sich den Wagen genauer ansehen, der in Zahlung gegeben werden soll und ein Angebot machen. Eine Probefahrt zu Hause ist auch möglich, aber die gibt es ja schon, seit es Autohändler gibt. Aus diesem Grund haben wir damals schon einen Vorführwagen bekommen.

Facetime

Wie macht man es seinem Kunden deutlich?

Es dreht sich alles darum, wie man seine Kommunikationsmittel dem Benutzer schmackhaft macht. Denn wenn wir diese Möglichkeiten haben, aber unser Kunde das nicht weiß, dann bringen uns all diese Möglichkeiten nichts. Wenn der Kunde ganz altmodisch anruft, und einen Gebrauchtwagen sucht, den Sie auf Lager haben, warum sollte man dann nicht alle Kanäle nutzen? Warum vereinbaren wir nicht gleich ein Facetime-Meeting? Oder warum bieten Sie nicht eine andere Plattform an, die es erlaubt, den Wagen optimal zu zeigen?

Man kann es natürlich ständig sagen und auch in den sozialen Medien wiederholen, dass man all diese Kommunikationsmittel hat. Wenn der Verkäufer sie aber nicht nutzt, werden sie immer nur ein Pflästerchen sein; es ist überwiegend Augenwischerei, um die andern glauben zu lassen, dass man voll im Trend liegt.

Neue Lösungen

Neue Lösungen müssen in Prozesse integriert werden und diese Prozesse sind Veränderungen unterworfen. Wenn die Initiative nur vom Kunden ausgeht, braucht man von neuen Techniken keine Wunder zu erwarten.

Ändern

Der beste und schnellste Weg zur Veränderung ist die Eroberung im Sturm. Aber die Annahme, wenn man ein paar Gadgets online stellt, aus dem Schneider zu sein, ist eine Illusion. Alle Neuerungen haben eines gemeinsam: Der Verkäufer muss in einen Dialog mit dem Kunden treten, um ein Auto zu verkaufen. Dieser Dialog findet aber nicht oft genug statt. Der Kunde muss sich selbst das Auto oft verkaufen, weil viele Verkäufer nicht mehr wissen, wie man das macht …

Lees ook

24 augustus 2021

Wie geht man in der Lead-Nachverfolgung mit einer üblichen Frage (Inzahlungnahme Auto) des Kunden um?

15 juli 2021

Annahmen im (Auto-)Verkauf können tödlich sein!

8 juni 2021

Lead-Follow-up: Lieber ein Lead oder lieber ein Gespräch?

7 april 2021

Frage: Geht es überhaupt darum, Leads zu gewinnen?